Mittwoch, 22. Oktober 2014

Rosina ... weiter gehts

Heute möchte ich Euch mal den Fortschritt meiner Rosina zeigen.



Ich bin jetzt an der Stelle, an der weitere Muster-Charts als Abschluss gestrickt werden.
Das Rückenmuster war mir zu viel, deswegen glatt rechts ... jetzt kommt ja wieder Muster.



Passt, wackelt und hat Luft, nicht nur meiner Rosi, sondern mir .... bis jetzt bin ich SEHR zufrieden :-)

Das nächste Projekt ist schon in den Startlöchern .... hier könnt Ihr mal gucken .... nur mit der Farbe bin ich diesmal sehr unsicher.


Dienstag, 14. Oktober 2014

Sonntags unterwegs in Berlin

Vorletztes Wochenende war verkaufsoffen, d.h. man konnte am Sonntag, den 5.Oktober ab 13 Uhr shoppen. Berlin hat ein neues Einkaufscenter, die "Mall of Berlin" in Mitte. Versprochen wurde noch größer, noch schöner .... jo, kann ich jetzt bestätigen, es bleiben keine Wünsche offen.

Zunächst einmal fuhren wir aber zu dritt am Wenckebach-Krankenhaus vorbei. Ich bewunderte Tage zuvor das wunderschöne rote Laub an der Mauer und wollte es unbedingt fotografieren. Das ist für mich der Herbst von seiner schönsten Seite!






Weiter gings dann von Tempelhof über Kreuzberg ...


... vorbei am Potsdamer Platz ....




... bis zum Leipziger Platz in Mitte. 


Da war sie dann .... die "Mall of Berlin", das neueste und größte Einkaufszentrum Berlins. Es herrschte absolutes Verkehrschaos und wir kamen mit dem Auto kaum ins Parkhaus.


 Auch im Parkhaus erstmal scheinbares Chaos, aber dann sahen wir einige uniformierte Herren, die dort alles regelten .... somit war die Parkplatzsuche dann noch relativ erträglich.

Imposant, was wir später erblickten .... 2 Shopping-Center, die durch Brücken miteinander verbunden sind.




Das Ganze hat irgendwie eine Bahnhof-Atmosphäre .... toll!

Sieht ziemlich voll aus und war es auch, aaaaber .... die Menschen "verloren" sich in den vielen vielen Geschäften. Wir kamen gut voran, konnten überall gucken, anfassen und bestaunen.


 Schaut man hinaus, blickt man direkt auf den Bundesrat.


Ich habe an diesem Sonntag dort nicht viel gekauft ... es gibt einen wunderschönen Laden für Backartikel dort,  ich kaufte mir ein Auskühlgitter und 2 Ausstechformen ... Schafe natürlich, was sonst? ;-) Nun habe ich 4 verschiedene Schaf-Ausstecher und werde demnächst mal leckere Schaf-Kekse backen.


Den Tag zuvor hatten wir mal wieder Strick Cafe-Treffen ... Fotos davon gibt es hier und die liebe Marion brachte mir diesen zauberhaften von ihr genähten Strickbeutel sowie eine Schaf-Seife mit. DAAAAAANKE !!!!!


Apropos Schaf .... einen hab ich noch ;-) Vergangenen Samstag waren wir am Ku Damm. Ich musste ins Piercingstudio, da mir zum wiederholten Male meine Glitzerkugel abhanden gekommen war. Diese löst sich nach ein paar Monaten, das Gewinde jedoch bleibt stecken. Selber kann man das dann nicht entfernen, es sei denn, man hat die Werkzeuge eines Piercers zu Hause .... ich hab nur Stricknadeln ;-) Ich sagte schon vorher, ich möchte ein Schaf im Ohr, glaubte aber selber nicht, dass es Schafe als Piercingschmuck gibt. Aber seht selbst .... ich hatte Glück und freu mich nun ;-)


Denkt Euch Euren Teil dabei, ich habe noch nie behauptet, normal und seriös zu sein ;-)


Achso ... meine Tochter hat ihr 2.Strickstück vollendet .... einen Loop ... Bilder davon gibt es hier.

Einen schönen Nachmittag für Euch!

Mittwoch, 8. Oktober 2014

Keine Angst vor "falschen" Zöpfen

Ihr Lieben,

am Sonntagabend zuckte ich zusammen .... irgendetwas stimmte nicht mit dem Zopf meiner Rosina. Wie sie da so auf der Couch lag und wartete, dass ich sie wieder zur Hand nahm, sah ich es. Der Zopf auf einer Seite sah so merkwürdig aus .... je länger ich auf diese Stelle starrte, desto verwirrter wurde ich jedoch. Hatte ich doch tatsächlich eine Verzopfung vergessen?! Nein, hatte ich nicht, ich hatte genau anders herum verzopft *grummel* Chrissi klärte mich darüber auf, ich war ja völlig verwirrt in dem Moment. Auch meinte sie, ich solle nicht gleich ribbeln, das wären auch weit über 20 Reihen, sondern nur den Zopf "reparieren". Also genau diese 6 Maschen auftrennen bis zur falschen Stelle, richtig verzopfen und wieder hochhäkeln.

Hier könnt Ihr den Fehler sehen, kein Zopf, sondern eher eine Art Schlange ;-)


 Oh nee! Das kann ich nicht, habe ich bisher niemals gemacht! Ich stricke leidenschaftlich gern Zöpfe und das seit Jahrzehnten, niemals hatte ich einen verdreht und nun das! Beim Gedanken, diese Stelle zu trennen und ziemlich weit nach unten, wurde mir schon regelrecht schlecht. Eigentlich hätte ich das auch lassen können, der Fehler lag an einer Stelle, die durch den Schalkragen bestimmt verdeckt werden würde. Aber nee ... das geht für mich überhaupt nicht! Ich bin beim Stricken echt ein Pedant, die Maschen müssen ordentlich, das Strickstück ohne Fehler sein. Also quälte ich Google. Fand Videos, die gefielen mir irgendwie nicht .... auch einige andere Anleitungen zum Reparieren von Zöpfen fand ich total blöd. Dann versuchte ich es anders .... mit dem gleichen Suchbegriff, aber nur Bilder ansehen. Oha ... ich fand ein schreckliches Bild, war geschockt, klickte aber trotzdem neugierig drauf. Und dann .... atmete ich ganz tief durch, denn ich war bei Ingrid gelandet. Auf ihrem Blog nahm ich schon so vieles mit, ich lernte dort u.a. Wickelmaschen oder wie man mit Spanndrähten aus dem Baumarkt Tücher richtig spannt. Ok, hier war ich richtig, das spürte ich sofort, und klickte mich dann zum Tutorial "Zopf Operation". Nochmal ein kurzer Schock beim Anblick der Bilder, dann war mein Ehrgeiz geweckt, aber sowas von. Zumal ich mich beim Lesen selbst wieder erkannte und auf einmal sogar ein breites Grinsen im Gesicht hatte. Gehäkelt wird bei dieser Methode übrigens nicht, ausschließlich gestrickt. Mittlerweile war es jedoch schon ca. 22 Uhr, ich nicht mehr taufrisch, und so verschob ich diese OP auf den nächsten Tag. Am Montag konnte ich meinen Feierabend dann kaum erwarten, sah mir noch einmal die Fotos an und las die Beschreibungen, legte das Ipad beiseite und fing einfach an. Zuerst schob ich eine Nadel genau in den falschen Zopf, wollte ja nicht zu viel aufmachen.



Nachdem ich an die Stelle kam, die ich neu machen musste, und auch die 6 Zopfmaschen gesichert hatte, bot sich mir dieser Anblick :


Die Randmasche und die Masche daneben gehören ja nicht zum Zopf, die legte ich gleich anfangs auf einer Sicherheitsnadel still.
Ich begann sofort den Zopf in die richtige Richtung zu drehen ... geschafft!



Schob die Maschen alle wieder auf die rechte Nadelseite und strickte drauflos.


Das sieht alles nur ein bissel chaotisch aus, es ist aber wirklich sehr einfach. Die 6 Maschen strickt man ab und schiebt sie immer wieder gleich auf die rechte Nadelseite, dadurch strickt man nur Hinreihen. 3x  musste ich "unterwegs" verzopfen und war plötzlich schon fertig. Das ging ja richtig fix .... aaaaber .... ich hatte mich beim 2.Zopf vertan. Hatte nicht mitgedacht, einfach nur gestrickt. Durch die fehlenden Rückreihen hatte ich den 2.Zopf eine Reihe zu früh gestrickt. Nun ja, ich hatte ja nun Übung und es machte mir sogar richtig Spaß, also nochmal etwas aufgeribbelt, den Zopf eine Reihe später gestrickt und wieder nach oben hoch.

Das Ergebnis freute mich dann mächtig .... alles wieder korrekt und es ging so schnell :-)
Ganz umsonst diese Aufregung und Angst.


Man kann noch so lange stricken .... man lernt immer wieder dazu. Genau das macht mir richtig Freude .... Neues zu entdecken und dann umzusetzen.
Mein besonderer Dank geht an Chrissi, ich hätte wohl ohne sie über 20 laaaaange Reihen geribbelt und neu stricken müssen, und natürlich an Ingrid für dieses und andere wunderbare Tutorials, die eine große Hilfe im Leben jeder Strickerin sind.
Die hier gezeigte Methode funktioniert natürlich auch, wenn man die Verzopfung ganz vergessen hat ;-)


Freitag, 3. Oktober 2014

Rosina Beginn und Fortschritt

Ihr Lieben,

letzten Freitag startete Anett mit dem KAL "Rosina". Leider bin ich aus zeitlichen Gründen erst am Sonntag dazu gekommen, die Rosina anzustricken. Nachdem ich ein Kragenteil fertig hatte, musste ich dieses nochmal komplett ribbeln .... stand mit dem provisorischen Maschenanschlag auf Kriegsfuß ;-) Dies ist nun nicht mehr der Fall zum Glück und nun kann ich auch endlich was zeigen ;-)

Das ist die linke Kragenhälfte mit dem provisorischen Maschenanschlag :


Hier ist die rechte Kragenhälfte gegengleich gestrickt.

Anschließend erfolgte die Einteilung für Vorderteil, Ärmel und Rückenteil, davon habe ich jetzt kein zusätzliches Foto gemacht.
So siehts momentan bei mir aus .... ich stricke die etwas "abgespeckte" Rosina, d.h. das Muster im Rücken lasse ich komplett weg.

Rosi musste vorhin auch schon mal herhalten zur Anprobe ;-)

Ich bin sehr zufrieden, das Stricken dieser tollen Jacke macht Riesenspaß! Es wird nie langweilig, da man immer einiges zu tun bzw. zu beachten hat. Die Anleitung hat Anett hervorragend geschrieben! Ich gebe zu, dass ich beim Lesen manchmal 3 Fragezeichen auf der Stirn habe, aaaaaber ..... nicht lesen und grübeln, sondern stricken .... das, was in der Anleitung genaustens beschrieben ist. 

Anett ist während des KAL's überall .... in der Ravelry-Gruppe komme ich schon lange nicht mehr mit dem Lesen hinterher und hoffe, ich verpasse nichts. Auch auf Facebook entgeht ihr nichts (Zitat Anett) *lach* Ich finds einfach klasse, auch wenn ich bisher noch keine Frage hatte, fühle ich mich regelrecht gut betreut und aufgehoben. Weiss, dass meine Fragen beantwortet werden, wenn ich mal irgendwie auf dem Schlauch stehen sollte.

Danke, liebe Anett !!!!

~~~~~~~~~~


Ihr Lieben,

auf mein letztes Posting war die Resonanz riesengroß. Nicht nur zahlreiche Kommentare hier auf dem Blog, ich bekam auch unzählige Mails. 90% der Absendermails wussten ganz genau, welchen Shop ich meinte, hatten ähnliche Erfahrungen gemacht. 
Ich möchte an dieser Stelle nochmal betonen, dass ich niemanden verunglimpfen möchte! Ich habe in unzähligen Shops schon Wolle bestellt, niemals hatte ich derartige Erfahrungen, ganz im Gegenteil. So habe ich mir vorgenommen, demnächst eine Auflistung aller Shops und Geschäfte hier zu veröffentlichen, die vorbildlich und sehr kundenorientiert arbeiten, bei denen ich sehr positive Erfahrungen machte. Dies kann aber noch ein paar Tage dauern, da mir spontan nicht immer alle sofort einfallen ;-) Ich werde mir also einen Zettel nehmen und die Namen der Shops immer wieder nachtragen.

Ich wünsche Euch einen sonnigen Nachmittag!



Freitag, 26. September 2014

Rosina KAL

Die liebe Anett hat auf ihrem zauberhaften Blog "Fadenstille" mal wieder zu einem KAL eingeladen. Diese Einladung nehme ich diesmal liebend gern an. Die Rosina ist wunderschön und jetzt als Jacke für mich perfekt, da ich ein Pullover-Muffel bin ;-)

Ich hatte mich vor ungefähr 2 Wochen dann damit befasst, welches Garn ich nehmen soll. Es war wie immer irgendwie ... ein ganzes Strickzimmer voller Wolle, aber nichts, was wirklich passen könnte. So machte ich mich auf die Suche nach dem Garn, welches Anett auch verstrickt hatte. "Tosh DK" sollte es sein von Madelinetosh, und ich wollte unbedingt die Färbung "Magenta".
Tja ... zwischen "haben wollen" und "bekommen können" liegen manchmal Welten. Ich bin im Netz durch die ganze Welt gesurft ... auf der Suche nach dieser Färbung. Kein Shop, auch nicht in den USA oder England, hatte mehr als 4 Stränge, ich wollte 9. Auch in Shops unseres Landes bin ich natürlich nicht fündig geworden ... max. 1 Strang hätte ich haben können. Aber dann fand ich doch noch einen Shop bei Hannover, der hatte 17 Stück auf Lager, meine Freude war groß. Ich zeig Euch jetzt erstmal meine Wunschwolle ;-)


Ich weiss, ich bin manchmal ein bissel verrückt, aber diese Färbung hatte es mir total angetan, und da ich schon einige Stränge von Madelinetosh habe, weiss ich, welche Qualität mich erwartete :-) Ich sah in diesem Shop natürlich den Preisunterschied zu anderen Shops. Es waren bis zu 2,05 Euro mehr. Bei 9 Strängen sind das über 18 Euro, und der komplette Warenwert betrug 179,55 Euro. Ich überlegte hin und her .... fragte meine engen Strickfreundinnen .... sprach mit meinem Mann darüber. Diese Summe ist ja nicht ganz ohne, gell? Mein Mann sagte dann aber, ich solle bestellen, nicht zu lange überlegen .... wenn ich mich darüber freue und unbedingt diese Färbung haben möchte, wäre er der Sponsor. Ok, das ist mir in diesem Fall egal .... wer das zahlt ist wurscht, ich überlegte nur die Relation und rechnete wie immer in DM. Das hab ich immer noch nicht aus dem Kopf. Irgendwann Stunden später dann, schrieb ich eine Mail an den Shop ... da sie sowieso schon teurer als jeder andere Shop waren, wäre ja zumindest Versandkostenfreiheit bei diesem Warenwert eine nette Geste. Im Shop steht übrigens, man solle nicht anrufen, man solle schreiben. Es gibt noch einige andere Kommandos dort, die ich jetzt aber nicht zitieren möchte. Ich bekam übrigens keine Antwort, meine Anfrage wurde völlig ignoriert. Eigentlich hätte ich zu diesem Zeitpunkt schon umdenken sollen ... es gibt genügend andere Färbungen von Madelinetosh, die ebenfalls superschön sind, und die ich woanders für 17,90 Euro ohne Versandkosten bekommen könnte. Aber nein ... was machte ich .... am nächsten Tag bestellte ich die 9 Stränge dort ... mit einem komischen Bauchgefühl. 2 Tage später kamen sie an und mein Gefühl bewahrheitete sich! Diese kostbaren, wunderschönen Stränge waren in einen alten, benutzten Karton gepresst. Auf dem Karton befanden sich 2 übereinander geklebte Adressaufkleber. Der Karton sprang schon auf, als ich mit einem Messer das Klebeband löste.


Die 9 Stränge waren in eine alte benutzte Tüte gedremmelt, an der ein abgefetzter Aufkleber hing, und daran u.a. Haare klebten, die ich sofort entfernte, die Fusseln könnt Ihr immer noch erkennen.


Liebloser gehts wohl kaum! Rechnung oder Lieferschein waren auch nicht vorhanden.
Ganz ehrlich, ich war enttäuscht. Wenn ich mir überlege, wie oft ich online Wolle bestelle bei vielen verschiedenen Shops .... sowas ist mir noch nie passiert. Es ist manchmal nur ein geringer Warenwert, trotzdem bekomme ich ordentlich verpackte Ware und in allen Shops gibt es ab einem bestimmten Warenwert Versandkostenfreiheit. Hier bei knapp 180 Euro Fehlanzeige von allem!
Ich versende ja selber auch Wolle .... gebe mir immer so viel Mühe beim Verpacken, lege eine Überraschung dazu usw. Man freut sich doch, wenn man schöne Wolle liebevoll verpackt bekommt. Das hier war nix ... gar nix! Ich überlegte mir dann, einen Blogpost darüber zu schreiben, Anett riet mir, den Shop vorab von meinem Vorhaben zu informieren. Hätte ja noch eine kleine Entschuldigung kommen können für das Verhalten ... keine Antwort auf meine Mail ... und für das lieblose Versenden. Also schrieb ich dem Shop erneut eine Mail und bekam überraschenderweise sofort eine Antwort. Die Inhaberin allerdings stampfte mich in Grund und Boden. Im 1.Satz schon meinte sie, ich würde sie bedrohen .... dann gab sie zu, auf meine 1.Mail nicht geantwortet zu haben, weil sie alles in ihren FAQ's hätte. Auf Mails mit Fragen, deren Antwort man dort vorab lesen könnte, antworte sie nicht .... merkwürdigerweise ist das jetzt erst der letzte Punkt bei den FAQ's ... naja ;-) Auch über den Versand mit alten Materialien, würde man im Shop informiert werden, dies geschieht aus Gründen der Nachhaltigkeit. Ja gut, das gefällt mir, nur der Karton hätte ein wenig größer sein können. Zur behaarten Tüte kam die Antwort, das käme schon mal vor, dass Menschen Haare verlieren. Zur fehlenden Rechnung ... die hätte ich anfordern können, wäre dann per Mail gekommen. Der Abschluss ihrer Mail war dann, sie würde mir untersagen, ihren Shop öffentlich schlecht zu machen und sie würde einer Veröffentlichung ihrer Antwortmail ausdrücklich widersprechen. 
Weder eine Entschuldigung, noch irgendwo ein netter Satz .... nur drauf gehauen. Auch eine neue Erfahrung für mich. Kunde König???
Die Mail war derartig aggressiv geschrieben, ich kann das hier gar nicht so wieder geben.
Natürlich kann die Dame bis zu 2,05 Euro teurer pro Strang verkaufen, als andere Shops, wenn es Kunden wie mich gibt .... Kunden, die sich in eine bestimmte Qualität und Farbe verliebt haben und sie weltwelt nirgends bekommen können. Auch kann sie in abgeranzten Tüten und Kartons versenden, ohne Rechnung oder Lieferschein. Auch muss sie nicht auf Fragen antworten .... so lange es diese Kunden gibt. Man sollte sich wirklich ganz genau mit einem Online-Shop befassen, bevor man derartige Bestellungen dort abgibt. Das habe ich jetzt gelernt. Alles auf Gründe der Nachhaltigkeit zu schieben, hat für mich einen etwas negativen "Touch". Vielmehr fasse ich dieses Geschäftsgebahren anders auf .... möglichst viel Kohle machen, mit null Anstrengungen .... keine Antworten, steht ja alles in den FAQ's .... mit null Ausgaben .... nicht mal eine Rechnung drucken.

Ich möchte hiermit ausdrücklich betonen, dass ich den Shop nicht öffentlich schlecht machen will, aber schon auf das Verhalten dort hinweisen möchte.
Als ich Anett die Antwort der Inhaberin kopierte, schickte sie mir postwendend einen Link .... auf dieser Seite waren Kundenbewertungen dieses Shops und was soll ich Euch sagen? Weniger als einen Stern kann man dort nicht vergeben, die Kunden bedauern dies dort auch, aber man muss einen Stern vergeben, da man seine Bewertung ansonsten nicht in Textform abgeben darf. Keinen Stern hätte der Shop verdient.
Die Bewertungen sprachen übrigens Bände ... hätte ich das alles vorher gelesen, niemals hätte ich dort bestellt. Uuuund .... ich sprach natürlich mit meinen Freundinnen darüber .... der Shop war einigen aber schon bekannt, sie waren schon über die Vorgehensweise informiert und eine meiner Freundinnen hatte selbst übelste Erfahrungen gemacht.

Nach der "netten" Antwort der Inhaberin überlegte ich letzten Freitag, die Wolle nicht wieder zurück zu schicken. Aber ... ich hab mich echt verliebt .... und ich denke mir immer, jeder bekommt das, was er verdient. Also diese "Dame" dann auch irgendwann.
So habe ich gestern abend einen Strang gewickelt und eine Maschenprobe mit NS 5 gestrickt. Das Maschenbild gefällt mir, aber ich habe zu wenig Maschen auf 10 cm .... also nadele ich dann nachher mit 4,5 an, zumal Anett auch vorhin schon Anleitung und Erklärungen zum Beginn des KAL's hier postete.


Liebe Anett, vielen Dank für die viele Mühe, die du dir wieder mit uns machst. Ich freue mich aufs Mitstricken und auf meine fertige Rosina irgendwann :-)

Dienstag, 23. September 2014

Die nächste Generation ....

... der Strickerinnen ist da!

Ich habe es schon mehrfach gesehen und auch im Strick Café haben wir junge Strickerinnen, brauchen uns also um Nachwuchs keine Sorgen machen. Ist das nicht schön? Unser wunderbares Hobby begeistert auch junge Leute. 
Mit dem Start meiner Selbstständigkeit Anfang Juli nun auch meine Tochter *staun*. Immer wieder bedauerte ich, dass sie sich so gar nicht fürs Stricken interessierte. Sie suchte sich zwar oft Wolle aus, verstricken aber "musste" ich. All das ist nun Geschichte, denn nach ganz kurzer Zeit des Lernens von rechten und linken Maschen sowie Umschlägen, hat sie jetzt ihr erstes Strickstück beendet, es ist die Mirabell von Stephanie Pelkmann, schaut mal :



Pink ist für meine Tochter nicht nur eine Farbe, es ist ihr Lebensgefühl :-)


Aus diesem Grund heisst ihr Blog auch Pinkloveliness und zu finden ist er hier. 
Sie bloggte schon lange vor mir und fragte mich immer wieder, warum ich denn nicht auch einen Blog schreiben möchte ..... irgendwann machte ich das dann ja und nun bin ich froh darüber :-)


Das ist die Rückenansicht von Janina's Mirabell.


Diese 5 Knäuel megadicker Merinowolle kauften wir im Mylys in Hamburg. Daraus sollte eigentlich ein Tuch von mir gestrickt werden .... sie hatte sich schon eins ausgesucht. Dieser Kelch ist ja nun an mir vorbei gegangen *lach* 


Verstrickt wurden diese 5 Knäuel mit einer LL von 83m/50 g komplett mit NS 6.
Nun haben wir beide eine Mirabell, nur meine ist mehr ein Schulterwärmer geworden, als ein Poncho. Geplant habe ich aber noch eine .... bald ;-)


An dieser Stelle möchte ich endlich mal DANKE sagen.
Danke, dass es dich gibt, meine Maus. Danke, dass du immer für mich da bist, dass wir uns soooo gut verstehen, und so viel zusammen unternehmen <3

Danke auch, dass du meine rechte Hand im Strick Café bist, ohne dich würde ich es nur sehr erschwert schaffen. Diese Vorbereitungen allein würden die doppelte Zeit in Anspruch nehmen, danke für deine Hilfe.


Sonntag, 21. September 2014

Stricken in Berlin

Überall wird ja derzeit gestrickt ... weltweit. Ich finde das zuuuu schön! In den 80ern war es ja auch schon mal "in" und danach kam dann irgendwie gar nichts mehr. Nur die Hardcore-Stricker blieben am Ball, ich strickte übrigens auch immer. 
Was jetzt anders ist, man trifft sich zum Stricken. Niemand sitzt mehr allein auf seiner Couch, sofern in der Nähe irgendwo ein Strick Treffen stattfindet oder man einen netten Laden findet, in dem man auch gemeinsam stricken kann. So freue ich mich natürlich SEHR, dass unsere Treffen in meinem Strick Café gut besucht werden. Wir haben 3 bis 4 unterhaltsame und lustige Stunden, nehmen voneinander die eine oder andere Anregung mit, geben uns gegenseitige Tipps und grabbeln in Wolle ;-) Gestern war wieder so ein Tag und normal poste ich diese Treffen ja auf diesem Blog, heute möchte ich sie auch mal hier zeigen.








Chrissi brachte ihre phantastische Kreisjacke mit und ich durfte sie mal anziehen. Das ist nicht nur ein Meisterstück, es ist ihre Doktorarbeit. Viel Phantasie und Kreativität, somit auch viel Zeit, braucht man, um so ein Teil zu stricken. Ich setz da mal ne Runde aus ;-)


MEGA ist noch untertrieben. Danke, liebe Chrissi, fürs Zeigen. Es war mir ein Augenschmaus.


Die Wolle wird irgendwie auch immer mehr, obwohl niemand nach dem Strick Café ohne Wolle nach Hause geht. Das nennt man wohl Sortimentserweiterung ;-)











 Gegessen und getrunken haben wir natürlich auch ... und so wurden sämtliche Tabletts mit Windbeuteln, Donuts, Eclairs und Brownies ratzfatz leer. Übrig blieben ein paar einzelne Kekse und salzige Cracker ;-)

 Sehr gefreut habe ich mich über diese Überraschung, die mir Christiane mitbrachte. Damit hat sie nämlich auch voll ins Schwarze getroffen. Ich war am Mittwoch mit Andrea unterwegs und wir kauften uns genau solche Einnäher .... aber nicht die gleichen ... vielen Dank nochmal, liebe Christiane.


An dieser Stelle möchte ich ganz liebe Genesungswünsche an Silvia und Manuela schicken. Die beiden wollten gestern auch teilnehmen, aber die Gesundheit spielte nicht mit. Ich drück Euch sooo die Daumen, dass alles wieder gut wird!

 Auf Grund der Nachfrage erwäge ich zusätzliche Treffen ins Leben zu rufen. Diese würden dann nicht samstags, sondern freitags ab 15.30 Uhr stattfinden. Das alles ist aber noch in Planung.

Aktuell stricke ich nebenbei einen weiteren Wellenloop. Entgegen meiner Gewohnheiten wird er ziemlich bunt. Ich stelle mir jedoch vor, dass dieser Loop auf einem schwarzen Oberteil DER Hingucker wird *lach*


Wieder ist das Material mein geliebtes High Twist und so sieht die Färbung als Strang aus :


Ihr Lieben, nun habe ich Euch mit Bildern förmlich überschwemmt, danke für's Zusehen und einen gemütlichen Sonntagnachmittag!