Sonntag, 23. April 2017

Ostern war Nähzeit

Lange schon hatte ich geplant, über Ostern mal wieder meine Nähmaschine zu belästigen ;-)
Als blutiger Anfänger, und immer noch mit großem Respekt vor der Näherei, brauche ich dafür richtig Zeit. Damit meine ich nicht nur 2 Stunden, sondern 5 bis 6 Stunden am Stück. Zeit, die ich allein verbringen kann, in der mich niemand stört, in der ich nichts anderes machen muss.
Samstag und Ostersonntag sollten es sein und ich habs trotz großer Zahnschmerzen durchgezogen. Hab ja ein gut gefülltes "Tablettenlager" ;-)

Das Messen und Schneiden gehen mir noch nicht so gut von der Hand und ich habe jetzt den Rollschneider richtig kennengelernt. Mein rechter Zeigefinger ist auch nach einer Woche noch nicht wirklich zu benutzen. Der Schnitt war sehr tief. Hielt mich aber nicht ab, ich machte mit dick verbundenem Finger weiter.
Geplant waren 6 Loops:
Zwei für Freundinnen, einer für meine Tochter, einer für meine liebe Kollegin und zwei für mich ;-)
Genäht wurden 6 Loops und hier sind sie:


(Nachher wurden sie noch gebügelt)

Die oberen aus einem Stoff im Strickdesign. Finde ich total genial und absolut schön. Leider ist der Stoff nicht so breit, deswegen wurden diese Loops etwas kürzer, passen aber trotzdem noch 2x um den Hals.



Meine Tochter bekam einen in Pink mit Gespenstern ;-)
 Was bin ich froh, dass sie den überhaupt trägt!



Dieser war für meine Kollegin. Sie freute sich wieder riesig, bekam ja zum Geburtstag im Januar den Prototyp aller Loops von mir. Der war noch ziemlich bescheiden damals, dieser hier um Klassen besser. Trotzdem trägt meine Kollegin gerade diesen anderen Loop sehr gern und ich freue mich immer, wenn ich ihn an ihr sehe :-)


Mein Nähplatz ist immer noch mein Wohnzimmer. Dementsprechend "rümpelig" sieht es dort auch aus. Hier stehen Kisten voller Stoffe, 2 Nähmaschinen, die Schneidematte, alles mögliche an Zubehör. Und ich .... quäle mich am Wohnzimmertisch und stehe Stunden später mit heftigen Schulterschmerzen auf.


So geht das nicht mehr weiter und ich will auch endlich wieder ein ordentliches Wohnzimmer haben! Also fing ich gestern nachmittag an, mein Strickzimmer in eine Kombi aus Strick-und Nähzimmer zu verwandeln. Das dauert bestimmt jetzt noch Monate, da meine Zeit immer sehr knapp ist, aber der Anfang ist gemacht.
Mein Garnrollenhalter, den ich schon seit 1,5 Jahren habe, hängt an der Wand.


Uuuund .... gestern kam ein neues Regal. Dort verschwinden alle Stoffkisten. Eine ist schon gefüllt, um die anderen kümmere ich mich nachher noch.


Oben auf dem Regal sitzt Sophie und guckt mir zu.
Ich muss mich nun von vielem trennen, 3 kleine Tische haben wir vorhin schon in den Laden gebracht. Ich werde Wolle sortieren und abgeben. Alles zusammen passt unmöglich in dieses Zimmer, dafür besitze ich einfach viel zu viel Wolle ... jahrelang gehortet. Nun muss ich aber rigoros sein, niemand wird 150 Jahre alt und kann diese Mengen verstricken.

Kommt gut in die neue Woche!





Gewonnen

Man glaubt es kaum, aber ich habe Wolle gewonnen!
Das ist wirklich höchst selten und kommt daher, dass ich eigentlich nie an Gewinnspielen teilnehme.

Auf Facebook wurde aber vor Wochen von einer Freundin mein Name markiert . Ich bekam die Benachrichtigung und schaute nach. So kam ich auf die Seite der "Wollfactory".
War mir nicht unbekannt, dort hatte ich vor Jahren schon mal bestellt. Ich guckte also genauer, worum es ging, und war in einem Gewinnspiel. Die Voraussetzungen zur Teilnahme waren: Seite liken, Beitrag liken, Beitrag teilen, sowie mehrere Freunde zu markieren. Es ging also darum, die Seite bekannter zu machen und Follower bzw. neue Kunden zu bekommen. Ich wollte eigentlich nicht am Gewinnspiel teilnehmen, machte es aber trotzdem, und dachte dabei an meine Strick Café-Mädels, deren Namen ich alle markierte. Ich hoffte, dass eine von ihnen Glück hatte.
Dem war leider nicht so, es erfüllte auch kaum eine von ihnen die Voraussetzungen. Aber gut, selbst wenn, es nahmen Hunderte Leute teil.
Und wer gewann nun? ICH!
Nee, das war echt nicht zu glauben, und zuerst konnte ich mich gar nicht richtig freuen. Das kam dann aber Minuten später und jetzt genug gesabbelt .... hier ist die Gewinn-Wolle:


Sooooo viel:


Diese Qualität habe ich noch nie verstrickt und mache mich im Herbst daran. Die Jacken-Anleitung war dabei und ich durfte mir eine Farbe aussuchen und auch mitteilen, welche Größe ich stricken möchte.


All das machte ich am gleichen Abend noch und 2 Tage später bekam ich schon ein großes Paket mit der Wolle. Da habe ich mich wirklich riesig gefreut!
Normalerweise sind solche Jacken so gar nicht meins .... mit Kapuze schon erst recht nicht. Jetzt bin ich aber sehr gespannt und freue mich aufs Stricken.

Auch ein paar Flyer waren noch im Paket.



Ich bedanke mich herzlichst bei der Wollfactory/Garnmanufaktur für diesen Gewinn. Wie ich las, hat die Wolle einen Wert von knapp 200 Euro, also eine großzügige Aktion das Ganze.
VIELEN DANK !!!!



Freitag, 14. April 2017

1.Sommerteil fertig

Was für ein Wetter! Ich hab gefroren wie ein Schneider, als wir vorhin diese paar Fotos machten. Nach den wenigen sehr schönen Frühlingstagen bisher, isses jetzt genau zu den Feiertagen so kalt und ungemütlich, dass man nur zu Hause bleiben und stricken kann ;-)

Ich hatte vor Wochen schon angefangen ein Top zu stricken. Löcherig sollte es sein, kurz und weit .... so isses auch geworden.



Hier mal näher zu sehen ....


... hier noch näher ;-)
Das Muster ist 1 Umschlag, 2 Maschen rechts zusammen. Am Ende habe ich die Ärmelausschnitte und den Halsauschnitt mit einer Reihe fester Maschen umhäkelt.


Materialverbrauch: 3 Knäuel Katia "Washi" aus meinem Shop/Laden.
Ich habe mit NS 8 und ohne Anleitung gestrickt.



Einen schönen Nachmittag für Euch!



Montag, 3. April 2017

Weste Rebekka


Bereits im Oktober letzten Jahres strickte ich an dieser Weste und hatte hier darüber berichtet.
Irgendwie war von Anfang an der Wurm in diesem Teil und nach mehreren Problemen entdeckte ich doch tatsächlich, als ich das 2. Vorderteil strickte, einen Fehler. Ich hatte eine linke Masche gestrickt in einem der Zöpfe. Kurz überlegt, ob ich das so lasse, aber gleich wieder verworfen. Nee, das geht bei mir nicht, das würde mich ständig stören. Also halbes Teil geribbelt, Maschen wieder auf die Nadel genommen, und dann verließ mich die Lust, aber sowas von.
Ich nahm die Weste und legte sie in mein Körbchen. Dort machte sie monatelangen Winterschlaf, bis ich sie vor Wochen wieder rausholte und jetzt endlich beendete.
Gestern dann war sie nach dem Baden trocken und wir machten Fotos.



Die Farbe des Garns war "unfotografierbar". Es ist kein Türkis, sondern ein Grün mit leichtem "Einschlag" ins Türkise.




Die Anleitung stammt aus Ausgabe 26/2016 von "The Knitter". Dort ist allerdings mit Sommergarn gestrickt worden. Mich reizte aber schon länger die tolle Farbe der "Merino Sport" von Katia. Immer wieder musste ich auf sie gucken, wenn ich in meinem Laden war ;-) Also schnappte ich endlich danach und machte eine Maschenprobe. Diese ergab, dass die Maße genau übereinstimmten mit Gr.38/40, ansonsten stricke ich ja 42/44.


Das Garn ist super und mit 80 m /50 g etwas dicker und fluffiger.


Ich war richtig positiv überrascht, wie sich die Weste nach dem Baden anfühlte: So eine weiche Merinowolle hatte ich noch nie in der Hand! Das ist ein wahres Schätzchen geworden und wie bei Merino üblich, auch noch etwas gewachsen nach dem Baden. Das kalkulierte ich ja vorher ein, von der Weichheit allerdings hatte ich keine Ahnung.
So werde ich noch einige Farben bestellen für den Herbst/Winter ;-)

Die Weste wiegt 442 g, ich habe also knapp 9 Knäuel mit NS 5,5 verstrickt, und bin jetzt total erleichtert, ein UFO weniger zu haben. Außerdem kann ich die Weste gerade jetzt tragen und mache das gleich morgen. Nach sommerlichen Tagen in der letzten Woche, ist es heute merklich kühler und die Temperaturen gehen weiter runter.

Nun habe ich noch ein Top auf den Nadeln, das ich heute abend hoffentlich beenden kann. Die nächsten Projekte warten nämlich schon, ich habe gerade vorhin auf meinem anderen Blog darüber berichtet ;-)

Eine schöne Woche für Euch!

Liebe Menschen ....



... haben mich in den letzten Wochen total verwöhnt.
Der ganze März war für mich sehr anstrengend und arbeitsreich, so dass ich mich heute endlich
"ganz offiziell" bedanken möchte.


Petra, eine liebe Kundin aus Bayern, bestellte bei mir das Garn "Nina" von Katia. Habt Ihr schon mal etwas vom Armstricken gehört? So in etwa wird das wohl gemacht, ich habe leider gar keine Ahnung davon. Petra macht das und dafür brauchte sie dickes Garn. 2 Lieferungen bekam sie von mir und was soll ich sagen? Vorletzte Woche Mittwoch, ich kam nach stundenlanger Warterei in der Rettungsstelle unseres Krankenhauses völlig kaputt nach Hause, war da ein Paket von ihr. Ich staunte nicht schlecht, als ich öffnete. Petra hat auch mir einen Loop gemacht und der sieht sowas von toll aus!



Hier mal mit Blitz fotografiert.


Eine liebe Karte war auch dabei und ja Petra, gern bleiben wir in Verbindung!


Für diesen tollen Loop musste ich mich einfach revanchieren und schickte Petra meine restlichen Knäuel der "Nina". Sie strickt die Loops für andere, vielleicht hat sie für die Knäuel dann weitere Bestellungen.

Liebe Petra, hab 1000 Dank für diesen Loop!


Meine liebe Diana überraschte mich auch und meinte, sie hätte das Gefühl, ich bräuchte mal wieder eine kleine Aufmunterung.
Schaaaaafe .... ja! Ich hab mich total darüber gefreut!



Auch dieser Erblüh-Tee mit Kanne war im Paket. Ich hab es doch tatsächlich bis heute nicht geschafft, mir diesen Tee zu machen! Das werde ich in dieser Woche unbedingt nachholen.
Liebe Diana, auch dir vielen vielen Dank für diese Überraschung!


Dann kam ein großer Umschlag aus den USA von meiner lieben Facebook-Freundin Barbara.
Eine schöne Karte ....


... und ein amerikanisches Strickheft! Voll cool!


Schon beim 1.Durchblättern fand ich sofort einiges, was mir gut gefällt, und das Übersetzen ist nicht schwierig.

Das Tuch gefällt mir ....


.... auch diese Jacke ....


... und der Loop.


Diese Jacke hier finde ich ja total klasse. Schlicht, aber richtig schön, und mit tollem Garn könnte die Jacke ein Hingucker werden.



Ich hatte Barbara vor Monaten ein Paket mit mehreren Tafeln Luftschokolade nach Amerika geschickt, die gibts da nicht. Ich schrieb ihr noch mehrfach, ich möchte keine Revanche, aber nun freue ich mich doch riesig über das Heft.
Vielen lieben Dank, Barbara!


Ab und zu habe ich mich und meine Familie im März auch selber verwöhnt. Danach war mir allerdings hundeelend, zuuu viel Eis und zuuuu viel Kirschen, außerdem brauchte ich ca. 1,5 Stunden später wieder etwas Herzhaftes ;-)



Montag, 13. März 2017

Ausflug aufs Wasser --> Strick-Treffen



Wir hatten neulich wieder ein bombastisches Strick-Treffen ;-)
Im Ernst, wir hatten so viel Spaß, unser Lachen muss man fast kilometerweit gehört haben.


Naja, so isses auch immer .... stehe ich auf, um Fotos zu machen, sind alle ganz "brav" ;-)





2 Wochen später hatten wir dann im Laden Stammkundentreffen. Die neue Sommerware war teilweise schon da und die neuen Anleitungshefte. Sabine und Cornelia sahen sich erstmal alles genau an ....



... während draussen die Natur erwachte. Ein herrlicher Sonnentag war das und wir saßen mit weit geöffneter Ladentür und genossen das laue Lüftchen :-)






Jetzt haben wir einen Ausflug geplant und möchten hiermit alle Berliner und "Umländer" einladen, mit uns einen schönen Tag zu verbringen.

Wir wollen am Samstag, den 20.Mai 2017 eine Dampferfahrt machen. Los gehts in Tegel, Abfahrt 10.20 Uhr, und dann 3 Stunden auf dem Wasser bis nach Potsdam. Dort wollen wir dann erstmal gemeinsam essen gehen und je nach Wetterlage, entweder etwas durch Potsdam bummeln oder im Grünen stricken. Das entscheiden wir dann kurzfristig.
Die Dampferfahrt kostet 17 Euro.
Wer teilnehmen möchte, bitte innerhalb der nächsten 14 Tage bei mir melden.
Die Stornierung der gebuchten Fahrt ist bis zu 1 Tag im Voraus mit vollständiger Rückerstattung möglich.
Alle Info's nochmal hier nachzulesen.