Dienstag, 12. September 2017

Wolle, Wolle, Wolle --> Unser Ausflug nach Höör

Wie letztens schon erwähnt, war ich in Schweden auch Wolle shoppen. 
Ein Wolljunkie wie ich muss das einfach machen und immer wieder auf Beutezug gehen. Natürlich wurde ich fündig ;-)
Auf Heike's Empfehlung fuhren wir nach Höör, in diesen tollen Laden.

Das Foto ist von Heike, vielen Dank! In meiner Aufregung hatte ich doch tatsächlich vergessen, ein Foto von aussen zu machen.


Das äußere Erscheinungsbild  ... gar nicht soooo aufregend, von innen dann aber schon ;-) Empfangen wurden wir von einer sehr netten Dame und ich durfte mich ganz in Ruhe umsehen. 
Zuerst sah ich nur "Lana Grossa", das war nun wirklich nicht das, was ich sehen wollte. Diese Garne bekomme ich hier in Deutschland überall. Dann aber sah ich andere wundervolle Garne .... von Geilsk, von Sandnes .... ich war im Wollfieber :-)

Nun möchte ich Euch mal den ganzen Laden von innen zeigen, es folgen "einige" Fotos.















Hier bei den Geilsk-Garnen überlegte ich eine Weile. Nicht wegen der Qualität, ich konnte mich nicht wirklich für eine Farbe entscheiden. Schwankte immer zwischen hell- und dunkellila.



In den Gläsern Knöpfe über Knöpfe .... eine riesige Auswahl.



Entschieden hab ich mich dann für das dunkle Lila der "Tweed" von Geilsk, aber es musste noch eine andere Farbe mit ....


... dieses wundervolle Petrol!


Auch bei den Sandnes Garnen konnte ich nicht einfach so vorbei.
Dieses Garn aus Alpaka und Seide ist himmlisch! Hier habe ich mich bewusst für 2 Farben entschieden für ein 2-farbiges Brioche Projekt.



An dieser Stelle wieder einmal lieben Dank an meinen Mann. Nie ist er ungeduldig, wenn ich Wollläden betrete und mich dort aufhalte. Vielleicht liegt es daran, dass er selber Hobby's hat und mich daher gut versteht. Wir beide lieben unsere Hobby's und jeder hat Verständnis für den anderen. Ganz billig ist das ja alles nicht und so glühte natürlich im Wollladen meine EC-Karte.
Wie ich aus gut unterrichteten Kreisen weiss, bin ich nicht allein so wolleverrückt. Ich kenne einige Damen, die genauso, wenn nicht noch viel verrückter sind ;-) 
Uuuuuund ..... ich liebe meine Garne heiss und innig .... die neuen Errungenschaften, wie auch die älteren und alten Bestände, die schon ewig in den Regalen meines Strickzimmers leben.

Aber auch Bücher habe ich mir gekauft, allerdings in 2 verschiedenen Buchhandlungen.
In diesem sind wunderschöne Anleitungen für Winterteile.


Das ist ein Häkelbuch mit total schönen Mustern.


Dieses Buch hatte ich mir gleich am 1.Tag unseres Urlaubs gekauft. Es beinhaltet schwedische Strickmuster, die ich teilweise sehr faszinierend finde.


Heike hat mir bei ihrem Besuch dann schon mal gleich einige Begriffe ins Deutsche übersetzt und gestern bekam ich einen Link von ihr zu einer langen Liste von schwedischen Strickbegriffen. Diese hab ich mir vorhin schon ausgedruckt.


Gestrickt habe ich im Urlaub natürlich auch. An einem flauschigen Tuch, bei dem ich nur noch die Fäden vernähen muss. Dann habe ich noch einen Pulli angestrickt, seit Jahren habe ich keinen Pulli mehr gestrickt. Fotos davon beim nächsten Mal.


Sonntag, 10. September 2017

Unser Urlaub in Schweden

Seit einer Woche sind wir wieder in Berlin. Täglich denken wir an unseren kurzen und wunderschönen Urlaub zurück, sprechen darüber.
Ich möchte Euch heute zeigen, wo wir uns soooo wohl gefühlt und bestens erholt haben.


Wir waren in Süd-Schweden, in einem kleinen Ort namens Munka-Ljungby bei Ängelholm. Vor 8 Jahren waren wir bereits in der Nähe, der Ort heißt Örkelljunga, dort haben wir uns auch schon sehr wohl gefühlt.

Ich saß täglich lange vor unserem Ferienhaus und genoss die absolute Stille, die höchstens mal durch ein Wiehern der Pferde unterbrochen wurde.





Der Yachthafen von Ängelholm


Stürmisch war es und das Meer unruhig. Egal .... ich genieße es, nur war mir ein bissel kalt bei dem Wind.


Endlich konnte ich mal meinen Poncho tragen, dazu bin ich in den letzten Monaten in Berlin nicht gekommen.


Natürlich sammelte ich wieder Muscheln. Das ist wohl auch noch ein Relikt meiner Kindheit: Bin ich irgendwo am Strand, sind meine Augen nur auf den Boden gerichtet, ständig bücke ich mich und sammle ein. Hier zu Hause ist es ähnlich ... jetzt, es liegen Kastanien überall ;-)



 Am Dienstag bekamen wir Besuch von Heike und Rolf. Die beiden sind vor 10 Jahren nach Schweden ausgewandert. Seit ein paar Jahren "diskutiere" ich schon mit Heike, wann wir endlich in Schweden Urlaub machen, jetzt hat's endlich geklappt. Wir hatten gemütliche Stunden, erst in unserem Ferienhaus bei Kaffee und Kuchen, später waren wir noch Pizza essen.
Heike hatte sich in diesem Jahr auch den Poncho gestrickt und so ließen wir beide uns im Partnerlook ablichten ;-)



Wie schon vor 8 Jahren waren wir wieder begeistert von den Süßigkeiten-Theken, die es in jedem Supermarkt gibt. Wir haben natürlich auch wieder einiges mitgenommen.


Es ist aber auch wirklich immer verlockend.


Am vorletzten Tag unseres Urlaubs entdeckten wir eine wunderschöne Bäckerei direkt in Munka-Ljungby. Wir hatten Mühe uns zu entscheiden bei all den Köstlichkeiten dort.
Der Kuchen wird wunderschön verpackt, das gibts in Deutschland ja leider überhaupt nicht, zumindest habe ich es noch nicht erlebt.


Heike schwärmte bei ihrem Besuch bei uns über einen schönen Wollladen. Da wollte ich natürlich sofort hin, musste mich aber noch 2 Tage gedulden. Dann war ich dort, zeige Euch alles im nächsten Post, und auf dem Rückweg war ich zu Besuch bei meinen Freunden :-)))
Ich musste sie erst anlocken ....


... aber sie kamen schnell näher und ich fand sofort einen Freund ....


... mit dem ich mich angeregt unterhielt, in seiner Sprache natürlich ;-)



Am letzten Urlaubstag waren wir nochmal am Strand von Ängelholm.


Sicher .... ich war wieder am Sammeln ;-)



Diese Woche verging wie im Flug. Wir haben jeden einzelnen Tag genossen und fuhren dann am letzten Samstag gegen 10 Uhr wieder nach Hause.


Aus den Muscheln habe ich etwas gemacht ..... unser Urlaub in Gläsern.
Eins für meine Tochter, eins für mich.